Beratung & Buchung +49 711/396380

Kunstreise Niederlande - 5 Tage

Reise als PDF speichern Drucken
Termin:
12.04.2023 - 16.04.2023
Preis:
ab 1259 € p.P.

Zum Jahresauftakt erwartet uns das Ausstellungsereignis des Jahres. Das Amsterdamer Rijksmuseum wird mit seinem Plan, Vermeer in der weltweit größten Ausstellung zu präsentieren, wieder Rekorde brechen. Der in Delft wirkende Künstler Jan Vermeer war jedoch kein Massenproduzent wie der geschäftstüchtige Rubens mit seiner Werkstadt. Die Wissenschaft kennt nur 39 Werke, doch er glänzt mit seiner malerischen Brillanz. Bei uns wird die Fahrt und der Aufenthalt in Delft zum Vorbereitungsseminar mit Prof. Bathelt, denn im Rijksmuseum sind keine Führungen erlaubt. Daneben sind auch unsere Kunststopps auf der Hin- und Rückreise spannend. Wir reisen über Otterlo zum Nationalpark De Hoge Veluuwe an und besuchen dort das Kröller-Müller-Museum. Bei der Rückfahrt stoppen wir in Den Haag, dort hängt Vermeers „Dame mit dem Perlenohrring“ bereits wieder im Mauritshaus.

1 Tag Anreise über Otterlo nach Amsterdam
Am frühen Nachmittag erreichen Sie Otterlo, die erste Station der Reise im Nationalpark De Hoge Veluwe. Dort werden Sie von Prof. Bathelt zu den Schlüsselwerken im Kröller- Müller-Museum geführt. Die 87 Gemälde van Goghs (die zweitgrößte van-Gogh-Sammlung der Welt), die Cézannes und Gauguins machen dieses Museum zu einem Erlebnis. Nach der Führung können Sie sich im Museumscafé stärken.

2 Tag Cobra Museum in Amstelveen & Vermeer-Zentrum in Delft
Ganz in der Nähe unseres Hotels ist das Cobra-Museum für Moderne Kunst: Dort erleben Sie den Beitrag dieser Künstlergruppe für die Nachkriegskunst mit Meisterwerken z.B. von Karel Appel, Corneille und Constant. Danach Weiterfahrt nach Delft. Gemeinsames Mittagessen (fakultativ) und Stadtspaziergang. Im historischen Haus der Lukas Gilde befindet sich das Vermeer Zentrum. Dort können Sie sein Atelier bewundern und einen Film über das historische Delft sehen.

3 Tag Vermeer Ausstellung im Rijksmuseum und das Goldene Zeitalter
Heute Vormittag steht die große Vermeer-Ausstellung im Rijksmuseum auf dem Programm. Nach dem Ausstellungsbesuch (Das geht nicht ohne Warteschlangen) nutzt Prof. Bathelt die Chance, Sie dort auch mit dem „Goldenen Jahrhundert“ dieser Stadt, insbesondere mit Rembrandt, vertraut zu machen. Die Holländer hatten sich von der spanischen Fremdherrschaft befreit und die seefahrenden Kaufleute machten Amsterdam zu einer der reichsten Städte der Welt. Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung blühte auch die Kunstproduktion. Am Nachmittag Grachtenrundfahrt und Besuch des Museums Willet-Holthuysen. Dort können Sie das ursprüngliche Ambiente eines Patrizierhauses nachempfinden, denn die ehemalige Besitzerin überließ der Stadt die Grachtenvilla aus dem 17. Jahrhundert unter der Bedingung, dass das Haus erhalten und als Museum eingerichtet werden sollte. Ein gemeinsames Abendessen im Art-Deco Lokal „Sluizer“ (fakultativ) schließt diesen Tag ab.

4 Tag Van Gogh Museum und Amsterdam-Noord
Nach Vermeer und Rembrandt steht heute nocheinmal Van Gogh auf dem Programm. Das Museum besitzt über 200 Gemälde und 500 Zeichnungen des Künstlers. Damit können Sie seine Entwicklung umfassend verfolgen. Am Nachmittag erkunden wir Neuland: Ein Holzboot, der Länge nach entzwei gesägt, dient als Sitzbank vor dem Café. Komposttoiletten und Solarpanele auf dem Dach zeugen davon, dass man in Amsterdam-Noord nach vorne schaut - und nicht zurück. Recycling und Öko-Gedanke statt Rembrandt und Grachtenromantik. Noord war lange Zeit Amsterdams Schmuddelkind: ein von Industrie geprägtes Arbeiterviertel, in dem Schiffe gebaut wurden. Heute dient diese Tradition als Gegenentwurf zum Vergnügungspark der Innenstadt mit Coffeeshops und Tulpenverkäufern. Es ist das aktuelle Szeneviertel von Amsterdam - mit einer Kulisse aus Kränen, die auf stillgelegten Arealen in die Höhe ragen.

5 Tag Rückfahrt mit Kunststopp in Den Haag
Bei unserem Kunststopp begegnen wir dem Mädchen mit dem Perlenohrring, das bereits Ende März die Vermeer- Schau verlassen hat, im Mauritshaus in Den Haag. Danach ein Mittagessen und Rückfahrt nach Stuttgart.

Unsere Leistungen

  •  Reiseleitung Prof. Dr. Helge Bathelt
  •  Schlienz-Haustürservice
  •  Fahrt im komfortablen Fernreisebus
  •  4 x Übernachtung inkl. Frühstücksbuffet im Grand Hotel Amstelveen
  •  1 x Abendessen im Hotel am Anreisetag
  • Museumsbesuche (Persönliche Museumskaart), Führungen und Spaziergänge lt.      Reiseprogramm
12.04.2023 - 16.04.2023 | 5 Tage
4* Hotel Grand Hotel Amstelveen
Details
  • Doppelzimmer (*Schnellbucher)
    1259 €
    Weiter zur Buchung
  • Doppelzimmer
    1339 €
    Weiter zur Buchung
  • Einzelzimmer (*Schnellbucher)
    1409 €
    Weiter zur Buchung
  • Einzelzimmer
    1489 €
    Weiter zur Buchung
4* Hotel Grand Hotel Amstelveen

Sie wohnen im 4* Hotel Grand Hotel Amstelveen. Das Hotel verfügt über 97 stilvolle Zimmer (mindestens 32 qm) mit
Bad/DU/WC, Radio, TV, Telefon, Minibar, Tee- und Kaffeekocher und Internetzugang. Außerdem befinden sich im Hotel ein Restaurant, eine Bar und ein Sportzentrum mit Bowlingbahnen
und Tennisplätzen.

Bei allen Reisen garantieren wir die Durchführung sobald 20 Gäste gebucht sind. Andernfalls behalten wir uns vor, die Reise bis spätestens 21 Tage vor Abreise (Mehrtagesreise) bzw. 3 Tage vor Abreise (Tagesreise) abzusagen.